20. Februar

Manche Menschen, besonders Frauen, verfehlen ihren Beruf und müssen ihn sogar verfehlen, weil für sie in den gegebenen Verhältnissen noch kein Raum ist. Da hilft auch kein Ersatzmittel, kein Genuss irgendeiner Art, kein gewaltsamer Enthusiasmus für Kunst und Künstler, auch kein Vereinsleben und keine Art von moderner Bildung.

Was dann die Seele ausfüllt, ist ausschließlich wahre, wirkliche Frömmigkeit, zu der sie gelangen müssen, wenn ihr Leben nicht mit einem Missklang enden soll.

(aus Carl Hilty: »Für schlaflose Nächte«, Leipzig/Frauenfeld 1908)